Die Namen Gottes.jpg

Die Namen Gottes in der Heiligen Schrift

 

Die Namen Gottes in der Bibel sind so vielfältig wie GOTT selber. GOTT zeigt schon in den ersten Versen der Heiligen Schrift, mit welch verschwenderischer Kreativität er die Welt geschaffen hat. Uns hätte vielleicht schon ein Tier oder eine Pflanze ausgereicht – maximal ein Exemplar pro Gattung. Aber GOTT ist da ganz anders. Er gibt nicht nur uns im Überfluss – auch seine Schöpfung ist so groß und vielseitig, dass selbst heute nach knapp 6 Jahrtausenden immer noch nicht alles entdeckt und erforscht werden konnte (und auch nicht werden wird).

Genauso ist es auch mit seinem Namen. Uns hätten vielleicht die Bezeichnungen Vater, Sohn und Heiliger Geist ausgereicht, um ihn benennen zu können. Aber nicht einmal alle Sprachen dieser Welt reichen aus, um seine Größe, seine Erhabenheit und seine Heiligkeit auch nur ansatzweise ausdrücken zu können. Und auch die annähernd 1.300 Namen, die ich in dieser Ausarbeitung aus den 66 Büchern des Alten und Neuen Testaments herausgefiltert habe, beschreiben den großen GOTT und Schöpfer dieser Welt nur bruchstückhaft – jedoch mit den Möglichkeiten unserer Sprache in einer ausgesprochen großen Vielfältigkeit.